Tag 20

Heute war ein blöder Tag. Ich habe es getan. Ja, ich habe meine Haare abgeschnitten. 🙁 Es sieht schrecklich aus, aber so wie Graessi gesagt hat, ICH habe bestimmt, wann ich meine Haare verliere. Hier in Bildern:

Erst mal weinen.

jb17-1.jpg

Dann bin ich mutig und rasiere mir, nachdem ich mir meinen Zopf abgeschnitten habe, den Kopf.

jb08.gif

Tada, nun sind sie ab. Kein kämmen mehr, kein Haarewaschen mehr und nicht mehr überlegen müssen welche Frisur oder Farbe ich brauche (was so wie so immer ein Streitthema zwischen meinen Eltern und mir war.)

So wirklich glücklich sehe ich nicht aus.

jb21.gif

Und was gab es sonst noch? Die Asparaginase Chemo habe ich gestern gut weggesteckt und meine Leukos sind auf 700 gesunken. Alles normal. Heute habe ich auch schon Vincristin und Daunorubicin bekommen und morgen kommt die nächste Chemo.

Jetzt gerade fühle ich mich ziemlich schlapp und muss die ganze Zeit auf meinen Zopf sehen, der an meiner Wand hängt. Außerdem bin ich viel zu viel am grübeln. Vielleicht melde ich mich später noch mal und erzähle euch worüber ich gegrübelt hab. Ich warte immer noch auf Buchvorschläge.

One Response to “Tag 20”

  1. Sebi sagt:

    Das du dir die Haare selbst abrasierst hast Respekt ich bin zum Friseur Gefahren ( habe meine elter gesgat ich habe noch was zu erledigen) nachdem der DOC in Münster gesagt sie fallen eh aus und dann habe ich meine Haare am 24.12.2009 abrasieren lassen. Dann bin ich nach Hause und habe das Ergebnis meinen Elter präsentiert also Begeisterung sah anders aus aber bei den Jungs/ Männern ist es ja meistens nicht so schlimm mit de Haaren

    Lg sebi

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.