Archive for November, 2011

Tag 23

Mittwoch, November 16th, 2011

Tja, was soll ich schreiben? Dass ich einen Counter habe, der nicht funktioniert? So ist es aber 🙁

Und neues an der Front? Gibt es auch. Mein Blutzuckerspiegel ist zu hoch. Ich muss jetzt strenge Diät halten und darf nicht mehr so viel Süßes essen. Ist das nicht gemein? Ich habe so einen heisshunger auf Süssigkeiten und darf sie nur noch in Maßen essen. Vor jeder Mahlzeit muss ich jetzt einen Blutzuckertest machen, um zu schauen, wie hoch mein BZ, also Blutzucker ist. Das kommt davon, dass ich ja unbedingt das spritzen lernen wollte. Mein Fehler. 🙁

Ich fühle mich richtig kaputt. So, als wenn ich durch den Niel rauf und wieder runter geschwommen bin. Irgendwie schlapp.

Ich komme noch nicht so gut mit meiner Glatze zurecht. Wenn ich jetzt in den Spiegel sehe, sehe ich eine ganz fremde Person. Da steht ein Mädchen, das keine Haare mehr hat, einen Schlauch aus sich rausbaumeln und irgendwie krank aussieht. Ob ich mich je an diesen Anblick gewöhnen werde? Eigentlich will ich das gar nicht. Ich will wieder das Mädchen sehen, das mich früher angesehen hat. Mama bringt mir morgen ein paar Tücher mit, die ich mir um den Kopf binden kann. Ja ich weiß, die Haare wachsen irgendwann wieder, aber das dauert noch so lange.

Ach ich weiß nicht, heute ist nichts mit mir anzufangen. Selbst der Unterricht hat mich nicht abgelenkt. Meine Lehrerin ist aber darauf eingegangen und wir haben nichts schwieriges gemacht.

Das wars erst mal von mir.

Tag 22

Dienstag, November 15th, 2011

Ich bin traurig. Heute ist ein ganz blöder Tag für mich gerade habe ich erfahren, dass meine Tante gestorben ist. Gesehen haben wir uns nicht oft, weil sie am Norddeich wohnen, aber trotzdem bin ich total traurig. Sie war nicht nur meine Tante, sie war auch meine Patentante und irgendwie auch Freundin. Ich habe gerade mit meinem Onkel telefoniert und ich habe ihm gesagt, wie leid es mir tut. Er weiß nichts von meiner Krankheit. Meine Tante war schon längere Zeit krank und ich wollte nicht, dass die beiden sich noch um mich Sorgen machen. Als er mich gefragt hat, wie es mir geht, wusste ich gar nicht, was ich sagen sollte. War ziemlich schwer.

Dann habe ich wieder die Asparaginase bekommen und musste an die Überwachung. Das ist langweilig. Überhaupt ist alles ziemlich langweilig. Mit meinem Begleiter, dem Infusionsständer, kann ich ein paar Runden über den Flur ziehen, vorausgesetzt man ist nicht an der Überwachung. Vertragen habe ich sie aber ganz gut.

Die Thrombosespritze habe ich mir heute nicht selbst gespritzt. Jetzt kann ich es und jetzt will ich es nicht mehr. Bei anderen vielleicht…. Mag jemand eine Spritze von mir?

Ich hatte ja meine Mathe-Hausaufgaben nicht gehabt (hat sich kein Matheprofi gemeldet), aber die Lehrerin hat nichts gesagt. Es war ok, ich konnte einfach nicht und gut.

Ich bin traurig, habe hunger und Bauchschmerzen, mir ist langweilig, ach einfach alles.

Tag 21

Montag, November 14th, 2011

Oh man, habe ich mich heute erschrocken. Ich habe nicht mehr an meine Glatze gedacht. Als ich dann aufs Klo ging, ist mir fast das Herz stehen geblieben. Meine Haare waren weg. Ich war noch so im Halbschlaf. Und dann so was.:(

Gemalt habe ich heute auch. Darf ich vorstellen? Tinkerbell die zweite:

Tinker

Und was gibt es sonst noch? Die Thrombosespritze durfte ich mir selbst geben. Ach ja und Unterricht hatte ich heute auch. Diesmal ist es mir schwer gefallen, mich zu konzentrieren. Ich bin den ganzen Tag voll müde. Die Hausaufgaben habe ich auch nicht fertig bekommen. Ich kann mich beim Rechnen nicht konzentrieren. Will jemand Mathe für mich machen? Dann bitte schnell melden 😉

Aufruf / Teil 2

Montag, November 14th, 2011

Ich habe etwas gelernt. Der Zähler heißt also Counter. 🙂

Aber nun das Problem: Ich weiß nicht, wo man diesen Text, den man auf der eigenen Homepage, einfügt. Ich kann nirgendwo diesen Text einfügen. Ich glaube, ich muss mein Anliegen mal auf der onko_kids seite schreiben.

Danke an alle, die mir Seiten gezeigt haben, wo man einen Counter 😉 bekommt.

Später dann mehr vom Tag. 🙂

AUFRUF !!!!!

Sonntag, November 13th, 2011

Kann mir vielleicht jemand helfen? Ich möchte gerne so einen zähler haben. Also so einen, wo man erkennen kann, wie viele Leute am Tag auf der Seite waren. Kann mir einer sagen wie das geht?

Tag 20 / Teil 2

Sonntag, November 13th, 2011

Ich bin müde und kann nicht schlafen. Und mir ist total langweilig. Ich weiß nicht, was ich machen soll. Auf jeden Fall nicht in den Spiegel schauen. An den Anblick muss ich mich erst mal gewöhnen. Am schlimmsten war es für meine Mama. Ich glaube, mein Anblick macht ihr deutlich, dass ich wirklich krank bin. Sie tut mir leid. Aber sie hat es dann verstanden, denn wenn man Haare im Bett hat, ist es nicht lustig. Wenn ihr mal wieder zum Friseur geht, nehmt eure Haare mit nach Hause und legt sie auf eurem Kopfkissen. Dann versteht ihr, warum das so sehr unangenehm ist.

So, aber jetzt wünsche ich allen eine gute nacht. Ich versuche auch wieder zu schlafen.

Tag 20

Sonntag, November 13th, 2011

Heute war ein blöder Tag. Ich habe es getan. Ja, ich habe meine Haare abgeschnitten. 🙁 Es sieht schrecklich aus, aber so wie Graessi gesagt hat, ICH habe bestimmt, wann ich meine Haare verliere. Hier in Bildern:

Erst mal weinen.

jb17-1.jpg

Dann bin ich mutig und rasiere mir, nachdem ich mir meinen Zopf abgeschnitten habe, den Kopf.

jb08.gif

Tada, nun sind sie ab. Kein kämmen mehr, kein Haarewaschen mehr und nicht mehr überlegen müssen welche Frisur oder Farbe ich brauche (was so wie so immer ein Streitthema zwischen meinen Eltern und mir war.)

So wirklich glücklich sehe ich nicht aus.

jb21.gif

Und was gab es sonst noch? Die Asparaginase Chemo habe ich gestern gut weggesteckt und meine Leukos sind auf 700 gesunken. Alles normal. Heute habe ich auch schon Vincristin und Daunorubicin bekommen und morgen kommt die nächste Chemo.

Jetzt gerade fühle ich mich ziemlich schlapp und muss die ganze Zeit auf meinen Zopf sehen, der an meiner Wand hängt. Außerdem bin ich viel zu viel am grübeln. Vielleicht melde ich mich später noch mal und erzähle euch worüber ich gegrübelt hab. Ich warte immer noch auf Buchvorschläge.

Tag 19

Samstag, November 12th, 2011

Heute geht es mir ganz gut.

Ich habe mich dazu entschlossen, meine Haare morgen abzuschneiden. Bin gespannt, was meine Eltern dazu sagen. Sie müssten eigentlich gleich da sein. Und sie bringen mir selbstgebackene Pizza mit.

Bin ich wohl für den Klinikclown zu alt? Ich finde die beiden ja schon ganz witzig. Vielleicht sage ich einfach mal, dass sie rein kommen dürfen. Ich habe sie auf dem Flur gesehen, als sie von einem zum anderen Zimmer gingen. Mal sehen 🙂

Tag 18

Freitag, November 11th, 2011

Gestern war mir nicht nach Schreiben zumute, dabei gibt es einiges zu berichten. Das schrecklichste zu erst:

MEINE HAARE FALLEN AUS!!!!!

Ich bin total traurig darüber. Am liebsten will ich Sekundenkleber drauf kleben. Immer wenn ich mich bürste, ist sie voller Haare. Im Bett sind sie auch schon. Irgendwie ist es mir peinlich. Es kommt mir vor als wäre ich nicht sauber. Ich versuche sie immer schnell weg zu machen. Ich weiß ja, dass das fast immer dazu gehört, aber es sind MEINE Haare. MEINE!!!

Was gutes gibt es aber auch zu berichten. Im Spielzimmer war ein Kind dessen Geschwister die Windpocken hatte. Ich hatte sie ja nun noch nicht und ausgerechnet zu dieser Zeit muss ich ins Spielzimmer gehen. Toll. Erst hieß es, dass ich nun das Zimmer nicht verlassen darf, abet dann kam die entwarnung.

Soll ich euch mal erzählen wie viele Tabletten ich nehmen muss? Ratet mal 🙂 falsch, es sind etwa 30 Stück und das ist nicht übertrieben. Jeden Tag 30 Tabletten. Das ist manchmal gar nicht so leicht, vor allem, wenn einem so wie so schon schlecht ist. Mein „lieblings“ Medikament ist zur Zeit das Mittel gegen die Übelkeit und Bifiteral. Das ist, damit ich besser auf die Toilette kann. Die Schleimhaut im Darm ist total gereizt und wenn ich dann mal muss, kann es ganz schön weh tun.

Wenn ich so überlege, was sich in 18 Tagen so veråndert hat….. Mein ganzes Leben und ich mich auch. Ich erkenne mich manchmal gar nicht wieder und das macht mir ganz schön angst. Wie sehr werde ich mich noch verändern?

Und was gibt es sonst noch neues? Ach ja, ich bekomme Unterricht. Neee, kein Vergleich zum Schulunterricht. Es kommt eine Lehrerin zu mir. Vorher hat sie sich mit meiner richtigen Schule in Verbindung gesetzt und jetzt weiß sie, wie mein aktueller Stand ist. So versäume ich nicht so viel und wer jetzt denkt, dass es keine Hausaufgaben gibt, der irrt sich. Die muss ich am Nachmittag nämlich so wie alle Kids machen. Da bin ich keine Ausnahme. Der Untetschied liegt darin, dass der Unterricht nicht so lange geht und ich mich wahnsinnig auf die Lehrerin freue. Hätte ich nie von mir gedacht.

Ich glaube für heute reicht es. Bin so wie so ziemlich traurig, wegen meinen Haaren. Vielleicht sollte ich mir einen Zopf machen, den dann abschneiden so als Erinnerung (den Tipp habe ich von irgend jemanden bekommen) und mir dann die Haare kurz schneiden lassen…….

Tag 16

Mittwoch, November 9th, 2011

Irgend wie ist heute nicht mein Tag. Ich könnte nur weinen. Hoffentlich wird es morgen wieder besser. Erst war ich ständig wütend und jetzt muss ich immer weinen. Dabei wollte ich heute ganz oft in den Flur. 🙁